Gamemag

Die Games-Industrie setzt
inzwischen mehr Geld
um als die Filmindustrie.

Und Spiele provozieren geradezu einen spielerischen Umgang in der öffentlichen Debatte über sie. Zwei gewichtige Gründe also für eine ernstzunehmende journalistische Auseinandersetzung mit Computerspielen, zwei gewichtige Gründe für das Magazin „Gamemag“. Die Autoren des Magazins sind die Studentinnen und Studenten eines Studiengangs der Theaterakademie August Everding in Kooperation mit der Hochschule für Fernsehen und Film München.

Client
Hochschule für Fernsehen und Film München
Datum
14. November 2016
Aufgaben
Art Direction, Layout, Foto